06 01 19 41 23

Zurück zur Natur im Herzen der Vallée de l’Eyrieux

Geöffnet vom 29. April bis 30. September 2018

Der Campingplatz La Teyre befindet sich in St-Martin-de-Valamas. Er steht unter dem Zeichen Aktivitäten in freier Natur und einer familienfreundlichen , gemütlichen Atmosphäre.

Der Campingplatz ist gut gelegen am Rand der Eyrieux und einer Wasserfläche mitten im Regionalnaturpark der Monts d’Ardèche (in der Nähe von Mézenc-Gerbier-de-Jonc), der vor kurzem zum Geopark erklärt wurde.

Der Campingplatz ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren (vor allem auf der Dolce Via) sowie Angeln, Klettern und vieles mehr.

Die als grün eingestufte Ortschaft St-Martin-de-Valamas befindet sich zwischen Cheylard und St-Agrève, eine Stunde vom Rhône-Tal entfernt.

Gewässer

St-Martin-de Valmas : vom Campingplatz aus zu Fuss erreichbar (man durchquert Eyrieux). Im Juli und August überwachtes Baden. Verkauf von Eis, Kinderspielplätze, Beach Volleyball

La Chapelle-sous-Chanéac : am Rande der Saliouse, Kinderspielplätze, Volleyball, Tischtennis

L’Eyrium : Ausfahrt Cheylard, ca. 8 km, Wasserpark geöffnet vom 15. bis 30. August Tel. 04.75.29.34.65

Lac de St-Martial : 15 km entfernt, freier Eintritt, Strandspiele, Angelmöglichkeit, Tischtennis

Lac de Devesset : 22 km entfernt, Freizeitpark mit Strandspielen, Segelschule. Kostenpflichtige Anfahrt mit Auto.

Angeln : Geöffnet vom 14. März bis 20. September. Verkauf Angelkarte im Dorf.

Climbing / Canyoning / Kayaking

With its rivers and streams, the Ardèche has become a favorite place for canoe and kayak enthusiasts from around the world. The area is also very well known for sport climbing, with many well-managed granite crags. A lot of places propose a variety and quality spots to practice all these sports.

Sehenswürdigkeiten

Schloss von Rochebonne : Die Schlossruine dominiert das Eyrieux Tal und ist ein sehr interessantes Ausflugsziel. Zu Fuss oder mit dem Auto erreichbar.

Kapelle von Soutron : Schmuckstück aus Stein und Schiefer. Befindet sich auf einem Steinssporn mit atemberaubendem Ausblick.

Tchier von Borée : Monumentales Freiluftkunstwerk, ein Komplex aus mehreren Steinen verleihen dem originellen Ort eine gewisse Majestät

Mont Gerbier-de-Jonc : typische Phonolit-Dome, es handelt sich hierbei wahrscheinlich um den charakteristischsten vulkanischen « Entstehungssaft » und natürlich der Quellpunkt der Loire.

Mont Mézenc : ein weiterer phonolitischer Vulkan . Erkannbar an seiner “M” Form. Es handelt sich hier um den höchsten Punkt der Ardèche : Mit seinen 1754 Metern dominiert er die grandiosen Bauten der Boutières, einem ehemaligen eingestürzten Vulkan.

Der Gedächtnis Bauernhof Bourlatier ist ein beeindruckendes Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Er zeugt von der Architektur eines Landstrichs inmitten einer Hochfläche , die vom Wind durchgeblasen wird.